Versicherungen für M-V, SH und Hamburg
Versicherungen · Impressum  

Riester Rente - Vorsorge mit staatlicher Zulage *

Riester-Rente allgemein

Die Riester-Rente ist eine staatliche Förderung in Form von Zulagen oder alternativ in Form der Möglichkeit des Abzugs von Sonderausgaben im Rahmen der Einkommenssteuer, die dem Aufbau einer privaten Altersvorsorge dienen soll. In den Genuss der Riester-Förderung kann grundsätzlich jeder Arbeitnehmer kommen, der Beträge in einen riesterfähigen Sparvertrag einzahlt, um im Rentenalter neben der gesetzlichen Rente eine zusätzliche private Rente zu erhalten. Geregelt wird die Förderung durch das Altersvermögensgesetz. Der Name Riester Rente geht auf denehemaligen Bundesminister für Arbeit und Soziales Walter Riester zurück.


Über das Formular können Sie ein unverbindliches Angebot oder einen Termin für eine kostenlose Beratung anfordern.

!! Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus !!



Wir leiten Ihre Anfrage an kompetente Versicherungsmakler bzw. Versicherungsfachleute in den Regionen Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern (M-V) oder Schleswig-Holstein (SH).


Wissenswertes zur Riester-Rente

Neben den rentenversicherungspflichtigen Arbeitnehmern haben auch rentenversicherungspflichtige Selbstständige und Freiberufler, sowie Bezieher von Krankengeld, Arbeitslose, Hartz4-Empfänger, die Ehepartner von Bezugsberechtigten, Beamte und Richter, sowie Wehr- und Zivildienstleistende das Recht auf die Förderung durch die Riester-Rente.
Selbstständige, die nicht der Rentenversicherungspflicht unterliegen, haben hingegen keinen Anspruch auf die Zulagen und haben nur die Möglichkeit, alternativ die Rürup-Rente zu nutzen. Bei den möglichen Zulagen bzw. der Förderung kann man sich grundsätzlich zwischen der Altersvorsorgezulage und einem möglichen Sonderausgabenabzug entscheiden. Dabei setzt sich die am häufigsten beantragte (jährlich beim Finanzamt oder per Dauerauftrag zu beantragen) Altersvorsorgezulage aus der Grundzulage auf der einen Seite und aus einer möglichen Kinderzulage auf der anderen Seite zusammen.

Die maximal zu erhaltende Grundzulage liegt seit dem Jahr 2008 bei 154 Euro pro Jahr für Alleinstehende und bei 308 Euro jährlich für Verheiratete. Man erhält diese volle Grundzulage, wenn man mindestens vier Prozent seines Bruttoeinkommens in einen riesterfähigen Sparvertrag einzahlt, mindestens aber 60 Euro im Jahr. Zahlt man prozentual weniger ein, bekommt man die Förderung anteilig. Wer ein Kind hat, und wenn für dieses Kind noch ein Anspruch auf Kindergeld besteht, hat auch zusätzlich Anspruch auf die Kinderzulage im Rahmen der Riester-Förderung. Die Kinderzulage beträgt 185 Euro im Jahr für alle vor dem 1. Januar 2008 geborenen Kinder und für die ab dem 01.01.2008 geborenen Kinder erhält man sogar jährlich eine Kinderzulage in Höhe von 300 Euro. Alternativ zu den Altersvorsorgezulagen kann auch der Sonderausgabenabzug in Anspruch genommen werden, was steuerlich aber selten einen Effekt hat, da der Anspruch auf die Zulagen von der Steuerersparnis abgezogen wird. Maximal können 2.100 Euro im Jahr als Sonderausgaben abgesetzt werden.

Damit man die Riester-Zulagen bekommen kann, muss man diese nicht nur beantragen und den genannten Mindestteil des Einkommen in einen Vertrag einzahlen, sondern man darf auch nur bestimmte Sparverträge nutzen, die als riesterfähig bezeichnet werden. Diese Zertifizierung gibt es nur, wenn der Vertrag bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Dazu gehört zum Beispiel: Garantierte Rückzahlung mindestens der eingezahlten Sparbeiträge plus Riester-Zulagen, Auszahlung nur ab dem 60. Lebensjahr in Form einer monatlichen Rente, Verteilung der Abschluss- und Vertriebskosten des Sparproduktes auf mindestens fünf Jahre, Zahlung einer lebenslangen Rente aus dem Guthaben heraus.

* Alle Angaben ohne Gewähr - Stand der Informationen 08/2009
Die hier dargestellten Informationen stellen keine Rechtsberatung dar und erheben keinen Anspruch auf eine Rechtsberatung.









Versicherungen · Versicherungsvergleich · unverbindliches Angebot · kostenlose Beratung · Rückruf-Service  



Versicherungsmakler in: Greifswald | Rostock | Rügen | Schwerin | Stralsund | Usedom | Wismar

Versicherungen und Versicherungsvergleich für Hamburg, M-V und SH